Blog
Abendessen mit Fisch und der richtige Weißwein
12 April 2021

Abendessen mit Fisch und Weißwein, so gelingt die perfekte Kombination

Weißwein und Abendessen mit Fisch, ein idealer Abend: Alles, was man über die perfekte Kombination wissen muss

Wenn ein Abendessen mit Fisch organisiert wird, darf ein guter Weißwein nicht fehlen: Die Kombination dieser beiden Lebensmittel ist historisch. Weißwein passt perfekt zu Fischgerichten, harmoniert sowohl mit Krustentieren als auch mit Fettfisch, vor allem, weil er einen niedrigen Eisengehalt hat. Wie wird ein Abendessen mit den richtigen Kombinationen perfekt?

Weißwein in Kombination mit Fisch: Wie man den richtigen auswählt

Um Weißwein bei einem Gourmet-Dinner perfekt mit Fisch zu kombinieren, muss man auf ein paar Details Acht geben. Bestimmen Sie die Kochart, mit der der Wein kombiniert wird, ein dampfgegarter oder gekochter Fisch liebt einen stillen, lieblichen, nicht zu herben Weißwein mit einem eher geringen Alkoholgehalt.

Für im Backofen gegarten Fisch zeichnet sich der richtige Wein durch einen mittleren Alkoholgehalt aus, der dem Gericht eine gehaltvolle Komponente verleihen kann. Wenn das Menü aus mehreren Gerichten, wie Fischsuppen und -eintöpfen besteht, sollte man einen vollmundigen Wein mit intensivem und kräftigem Geschmack dazu reichen.

Berücksichtigen Sie auch die Art von Fleisch des Fangs: Edler roher Fisch kommt mit einem lieblichen und leicht fruchtigen Wein hervorragend zur Geltung.

Weißwein zum Kombinieren mit Krustentieren und Meeresfrüchten

Für ein Entrée im klassischem Stil gibt es nichts Besseres als Austern und Champagner: Die Wahl fällt dabei auf einen jungen und kräftigen Weißen, der kühl zu servieren ist. Stellen Sie die Flasche ein paar Stunden vor dem Essen in den Weinklimaschrank und servieren Sie den Champagner Ihren Gästen noch bevor diese Platz nehmen, um zu verhindern, dass er an Frische verliert.

Krustentiere haben einen typisch milden Geschmack, dazu passt ein aromatischer und fruchtiger Wein, mit leicht bitterem Abgang, wie ein trockener Spumante: ein Prosecco DOC Extra Dry ist hier ideal.

Weine für den ersten und zweiten Gang

Wenn Sie Ihren Gästen ein Risotto di Mare servieren möchten, setzen Sie auf einen aromatischen, trockenen Weißwein mit nicht zu hohem Alkoholgehalt wie einen Franciacorta.

Wenn Sie beim zweiten Gang Fisch mit weißem Fleisch und zartem Aroma wählen, sollten Sie das Gericht mit einem leichten und jungen Wein wie einem Pecorino D’Abruzzo betonen. Bei gehaltvolleren Fischen wie Thunfisch oder Schwertfisch ist ein robusterer und strukturierterer Wein vorzuziehen.

Weißwein und Süßes: die Kombinationen

Zum Abschluss darf etwas Süßes nicht fehlen. Abgesehen von der Kombination aus Wein und Schokolade kann man eine Flasche für alle Desserts auswählen. Bei nicht zu süßen Nachspeisen passt ein Albana di Romagna, bei einem Mürbeteigkuchen mit Marmelade ist ein Erbaluce di Caluso der ideale Begleiter.

Nicht vergessen: Der perfekte Abschluss für ein Abendessen mit Fisch ist ein Zitronensorbet, am besten mit Prosecco.

Entdecken Sie auf der app hOn die Partnerschaft mit Vivino. Mit Ihrem virtuellen Klimaschrank wissen Sie immer, wie Sie zu jedem Essen ein gutes Glas Wein kombinieren!